Andrea teilt ihre Erfahrungen mit dem Intervallfasten 16:8!

Hallo Ilona,
… und ja gerne kann ich von meinen Erfahrungen mit dem Intervallfasten (16:8)berichten: Ende Jan.20 habe ich mich entschlossen Gewicht zu reduzieren und den Körper zu entgiften( Arthrose in den Händen), da ich ein „Morgentyp“ bin, esse ich in der Zeit von 8-16 Uhr, also Frühstück und in den ersten 2 Wochen noch zwei kleine Mahlzeiten( z. B. Selbstgebackenes Quarkbrot mit Linsenaufstrich), sehr viel Gemüse, höchstens einmal in der Woche Fleisch und einmal Fisch. Inzwischen brauche ich nur noch zwei Mahlzeiten pro Tag. Das Sättigungsgefühl wird verbessert. Man fühlt sich nach kurzer Zeit leistungsfähiger und erholter. Der Schlaf ist erholsamer und das Gewicht geht langsam, aber stetig runter( bei mir bis jetzt 5kg). Ich werde auf jeden Fall so weitermachen mit Sport, gesunder Ernährung und dem Intervallfasten. Ich fühle mich sehr wohl damit. Mein Mann hat auch mitgemacht und schon 8kg abgenommen👍. 🍀

Neu bei uns: BAUCHWEG-CHALLENGE!

Jetzt Platz sichern und teilnehmen.